Situation Report März 2019

Situation Report März 2019

Wie in den Patchnotes #290 vom 15.03.2019 erwähnt, wird es unserer Meinung nach mal wieder Zeit,
für einen Sitrep und damit einen Einblick hinter die Kulissen von Zero-One.

Eines der Erkenntnisse aus der letzten Communitybesprechung war, dass ihr euch mehr Transparenz von uns wünscht.
Wir haben zu diesem Zweck bereits die Infobox im Dashboard eingeführt. Diese ist für kleinere Statusmeldungen gedacht und ersetzt keinen ausführlichen Sitrep.


Worum es in diesem Sitrep geht

Wir möchten euch vorallem über unsere Planungen für 2019 (soweit möglich ohne zu spoilern) informieren und euch zeigen, warum es nach außen hin so wirkt, als würde Zero-One in der Entwicklung stagnieren.

Bevor es um uns geht, widmen wir allerdings der Community (bzw. einem ehemaligen Teil davon) ein paar Zeilen:

Es wird einigen aufgefallen sein, dass wir in letzter Zeit mehr Spieler als üblich gebannt haben. Woran das liegt?

Durch Insider Informationen aus bestimmten Gangs konnten wir langjährige Spieler, überführen, welche sich über einen längeren Zeitraum bei uns mit Cheats einen unfairen Vorteil verschafft haben. Darunter Spieler, die ihr Z-Inventar verhundertfacht oder Kämpfe mit Map ESP bestritten haben. Auch wenn diese Leute eine lange Zeit auf Zero-One verbracht haben, trauern wir ihnen nicht hinterher. Zero-One soll ein Ort sein, um fair und miteinanderspielen zu können. Wir werden auch in Zukunft Spieler, welche sich unfaire Vorteile verschaffen, strikt aus unserer Community ausschließen.


Update #290

Gehen wir zunächst auf das letzte Update ein.

Unsere Mission basiert leider noch immer in Teilen auf Code aus 2015. Diesen müssen wir dringend erneuern, um das Spielerlebnis in Bezug auf Bugs und Performance weiter zu verbessern.

Da diese Aufgabe langwierig ist, müssen wir diesen Prozess zwingend auf mehrere Updates verteilen. Priorisiert werden jene Stellen, welche:

  • Für das nächste Update beansprucht werden
  • So alt sind, dass sie nicht mehr wie ursprünglich gedacht funktionieren

Einhergehend mit dem Code der Arma Mission entstand seit der Gründung von Zero-One auch eine Datenbank, welche alle persistenten Daten für unseren Spielablauf enthält.

Darunter vor allem:

  • Spielerinformationen
    • Name des Spielers in verschiedenen Fraktionen
    • Sein Inventar (sowohl I-Inventar, als auch das Z-Inventar)
    • Eure Loadouts, Lizenzen, Ausweisdaten etc.
  • Schließfächer
  • Fahrzeuge
  • Gangs
  • Häuser

Leider wurde über die Entwicklungszeit zu wenig Arbeit in die Wartung der Datenbank investiert, sodass unsere Datenbank sich derzeit in einem - technisch gesehen - schwierigen Zustand befindet und man mit jedem Update Gefahr läuft, noch mehr kaputt zu machen.


Diesen Zustand konnten wir im letzten Update auch ein Stück weit verbessern, was allerdings kurzzeitig dazu führte, dass bestimmte Lizenzen bei euch leider nicht mehr vorhanden waren.

Dies wurde mittlerweile behoben und jeder sollte alle Lizenzen, welche er vor dem Update besaß, wieder haben.


Des Weiteren konnten wir lange überfällige Lücken in unseren Sicherheitsmechanismen schließen bzw. insoweit verbessern, dass wir jetzt eindeutig erkennen wenn etwas nicht richtig funktioniert .

Im Zuge dessen wurden auch Spieler für unfaires Verhalten, wie das Nutzen von Map-ESPs, permanent aus unserer Community ausgeschlossen.


Änderungen an unserer Infrastruktur

Die Infrastruktur unserer Services (interne Systeme wie Gadget, Forum, Feuerwehr und Polizei Verwaltungstools, etc.) wurde Anfang 2019 komplett erneuert und um ein umfassendes Monitoring erweitert. Außerdem konnten wir das unzuverlässige RCON Protokoll (Zuständig für Bans) durch eine eigene Lösung ersetzen und damit garantieren, dass Banns nicht mehr zufällig verschwinden. Um zu verhindern, dass unerwünschte Personen mit neuen Accounts und/oder Proxies (VPN) versuchen dem Server weiter zu schaden, wurden weitere Systeme implementiert. Dennoch gibt es besonders im Bereich der “Doppelaccount-Wiederholungstäter” noch Präventionsbedarf.


Wir haben viel Zeit in die Beständigkeit unserer Systeme investiert, um euch damit eine längerfristige Lösung und ohne passwortgeschützten Server, bieten zu können. Leider ließ sich durch unseren Entwicklermangel dabei nicht verhindern, dass neuer Content seit Weihnachten auf sich warten lässt.

Die Game-Manager geben sich große Mühe neuen Content zur Verfügung zu stellen, ohne dabei zu viel Entwicklungszeit in Anspruch zu nehmen. So wurden im letzten Update neue Kleidung und Waffen ins Spiel gebracht.


Planung bis zum Sommer(-anfang) 2019

Wie oben bereits erwähnt sind wir derzeit bemüht, unsere Datenbank zu überarbeiten. Außerdem wird unser Logging weiter optimiert, um ein faires Spiel auf unserem Server gewährleisten zu können. Aufgrund des alten Codes nehmen diese Änderungen einiges an Zeit in Anspruch. Hinzu kommt, dass wir derzeit mit AustrianNoob nur einen Arma Entwickler im Team haben.

Neben diesen Hintergrundaufgaben, welche euch nur indirekt betreffen, wird weiterer Content von den Game-Managern entwickelt und über die Zeit seinen Weg ins Spiel finden.


Letztes Jahr kam das “Community Most Wanted”-Update und auch dieses Jahr werden wir natürlich wieder größere Content Updates einspielen. Besonders betroffen (im positiven Sinne) werden hier die Rebellen sein.

Die Mixtur aus super reichen Rebellen und keiner Möglichkeit Geld vernünftig zu investieren ist schon seit längerem ein Problem, was viele Spieler am liebsten mit einem Wipe gelöst hätten.

Wir wollen stattdessen das Ökosystem auf Zero-One so verändern, dass Wipes nicht nötig sind, um der wachsenden Inflation entgegenzuwirken.


Das Gleichgewicht zwischen Zivilisten, Polizisten und den Rebellen muss wiederhergestellt werden, sodass alle Parteien auf ihre Art den Spaß am Spiel behalten. Zero-One soll dabei seinen Charakter natürlich nicht verlieren sondern neue Möglichkeiten abseits von Überfällen bieten.


Mit diesem Sitrep wollen wir euch einen Einblick in unsere Arbeit und Gedanken geben.

Danke an all diejenigen, die es schaffen fair und miteinander zu spielen.

    Kommentare 14

    • Ich bin noch nicht lang hier und lese mir nun nach und nach alles durch, was so im Forum geschrieben wird/geschrieben wurde.
      Wie beschrieben besteht Entwicklermangel. Die Frage ist, inwiefern es möglich ist neue Entwickler einzubringen.

      Ich bin ArmA Entwickler aber stelle mir es schwierig vor eine neue Person in das Projekt zu integrieren, selbst wenn sie viel
      helfen und machen könnte. Ich denke, dass dann das Vertrauen eine große Rolle spielt und das kann man ja nicht von heute
      auf morgen erlangen.
    • " Besonders betroffen (im positiven Sinne) werden hier die Rebellen sein."
      "Das Gleichgewicht zwischen Zivilisten, Polizisten und den Rebellen muss wiederhergestellt werden, sodass alle Parteien auf ihre Art den Spaß am Spiel behalten. Zero-One soll dabei seinen Charakter natürlich nicht verlieren sondern neue Möglichkeiten abseits von Überfällen bieten."

      Heißt das, dass die Polizei generft bzw. die Rebs gestärkt werden?
      Cool wäre, wie schon öfter erwähnt, dass die Polizei auch mal etwas bekommt und von dem eintönigen Sachen wegkommt. Auch wenn ein großer Anteil der Spieler Rebs sind, sollte die Polizei nicht weniger beachtet werden.

      Sollte ich das falsch interpretieren, dann tut mir das Leid.
      • Wo genau lässt sich da raus lesen dass die Polizei generft wird? Es ist von einem Gleichgewicht die Rede, welches wieder zustande kommen soll. Näheres wird man dann sehen ;)
      • Zafir für Wachtmeister! Das interpretiere ich aus den Sätzen!
      • @Marvin Es ist zu unspezifisch geschrieben, aber wenn beides in einem Absatz geschrieben wird, kann man darauf schließen! :)
    • was ist eigentlich aus der umfrage geworden
      • Es gab eine Communitybesprechung im TS dazu.
    • Sehr schön erklärt :)
      Somit haben wenigstens alle einen kleinen Einblick, welche Arbeit eigentlich dahinter steckt! <3
    • Vielen Dank für diese Einblicke. Zumindest mir macht das Lust auf mehr :)
      Freue mich auch in diesem Jahr die Entwicklung dieses Pojektes verfolgen zu können/dürfen und Teil davon zu sein.
    • Die Entscheidung keinen wipe zu machen ist sehr gut. Da würde mich auch die Umfrage Interesssieren was die Leute da angegeben haben.
      • Die meisten waren gegen einen Wipe oder dafür wenn er mit einem verbesserten Konzept kommt.
    • Auf ein neues erfolgreiches Jahr <3 . Hoffentlich wird dieses Jahr auf der Gamescom Arma 4 geteasert... :(
    • Danke für die informative Stellungsnahme!
      Ich glaube damit sind einige Fragen aus der Welt geschafft.

      Dann kann das Jahr 2019 ja kommen <3
      • Kann ich nur zustimmen, danke das Stellung genommen wurde.